Freitag, 27. Januar 2012

Mal genau hinsehen - Toyota Corolla 1997

Ich fange mit den Desinpieces mit etwas ganz schwierigen an, aber vielleicht deshalb, weil mir dieses Fahrzeug doch recht wichtig ist und weil es falsch verstanden wurde...

Corolla Liftback (rotbraun), Corolla Limousine (silber) Corolla Compact (goldgelb) und Corolla Kombi (blau)


Der Toyota Corolla von 1997

Und, um es noch schwieriger zu machen, möchte ich mich den zwei Lieblingsmodellen widmen, nämlich dem fünftürigen Liftback und den Kombiwagen. Ich glaube mehr "contra geht nicht"...

Corolla G6 Frontansicht
Die Frontansicht: gerade die Kulleraugenfront erfreut sich nicht wirklich großer Beliebtheit, was natürlich seine Gründe in der Designmode der Zeit hat. War es für alle Hersteller notwendig geworden so aggressiv wie möglich zu erscheinen, so kam Toyota mit leicht ovalen Rundscheinwerfern, die wie Kulleraugen anmuteten. Zudem saß zwischen diesen Kulleraugen auch noch ein kleiner Kühlergrill, der wie ein lachender Mund aussehen sollte. Getoppt wurde das nur noch durch die Luna-Versionen, deren Kühlergrill auch noch im freundlichen Chromdesign mit runden Löchern geliefert wurde.
Was mir gefällt: das Auto "schaut" freundlich, aber auch ein wenig frech. Weitere Elemente der Sportlichkeit sehe ich bei dem Lufteinlass unter der Stoßstange und der konturierten Motorhaube, die das Auto optisch noch flacher erscheinen lässt, als es ohnehin schon der Fall ist- Der Corolla von 1997 ist eines der letzten zierlich gezeichneten PKW-Modelle, selbst der Nachfolger hat bereits das hohe Van-Design der heutigen Compactwagen.
Corolla Kombi  
Die Kabine: Im Vergleich zu heute recht niedrige Fensterlinie, gerade beim Kombi sehr große Fensterflächen. Der Kombi zitiert die Vorgänger, angefangen beim eigenwilligen Tercel 4WD (asymmetrisches Heckdesign)über den Corolla Tercel 4WD mit den hochsitzenden Rückleuchten. Liftback und Compact haben einen Hüftschwung, der noch einmal die Sportliche Note betont.
Heckansicht Corolla Liftback  
Die Heckansicht: Gerade das gebogene Heck wird beim Liftback gerne als „Buckel“ interpretiert- ich sage, dass dies die logische Folge von dem Hüftschwung unterhalb der Fensterlinie ist. Ebenfalls genial finde ich das Zusammenspiel der vielen Ellipsen am Heck so Bilden Teile der Rückleuchten eine Ellipse mit dem Nummernschild, generell die komplette Heckpartie wir ellipsoid von den gesamten Heckleuchten eingefasst, dazu kommt das Heckfenster, die seitliche Fensterlinie, sowie der obere Teil der Rückleuchten bis zum optionalen Heckspoiler. Im Bild unten ist dieses Zusammenspiel markiert.
Elipsen am Heck des Corolla Liftback
Na gut- jetzt könnte man sagen, dass der Corolla Liftback viele alte Designlinien zitiert und damit einfach nicht mehr zeitgemäß gewesen ist- aber vielleicht war er ja sogar visionär, wenn man heutige Trends im Automobildesign so sieht:
Fastback ist wieder "in": Audi A7

Keine Kommentare:

Kommentar posten