Freitag, 27. Januar 2012

Ma-ma! Pa-pa! Ad-ap-tiv-es-Kurven-Licht!

Ich stehe ja bei automobilen Neuentwicklungen selten auf dem Schlauch- gut gebildet durch eine automobil geprägte Auffassungsgabe, sowie regelmäßiges stöbern in diversen "Fachmagazinen" hält mich immer auf dem laufenden...so kam es auch, dass ich eines Tage auf die Vermutung kam, das Mercedes Benz neuerdings schlechte Leuchtmittel bei ihren Neuwagen verbauen mussten, denn es kamen immer mehr Fahrzeuge diese Marke mit nur einem leuchtenden Scheinwerfer um die Ecke.
Der Hintergrund war schnell gefunden, denn das nannte sich Wahlweise Abbiegelicht  oder eben Kurvenlicht und bestand aus einem Scheinwerfer, der eben nur in die Richtung Leuchten sollte in der Blinker gesetzt worden war…aha!
Ihr linkes Nebellicht funktioniert nicht, junger Mann!!!

Nichts neues also, denn Citroen hatte beim DS damals schon Scheinwerfer gehabt, die mit der Lenkung mitgingen. Was damals „keiner brauchte“ wird als heute zum Verkaufsschlager und das obwohl die Fetten A-Säulen uns doch nicht einmal Sicht in die jetzt ach so toll ausgeleuchtete Kurvenzone ermöglichten. Mir war nicht klar, wozu man das jetzt braucht bis ich eines Tages über einen Supermarktparkplatz ging und eine kleiner Junge mit vielleicht 5 Jahren an der Hand seines Papis rief:
Der hat ja auch adaptives Kurvenlicht, guck mal Papa“… Papa grunzt unbeeindruckt, aber wenigstens  ich hatte verstanden…

Was der kleine  Pimpf da bemerkt hatte, sollte auch dem autointeressierten und imagegeplagten Mitmenschen auffallen- Hallo! Mein Nachbar hat schon den NEUEN XYZ!!! Ein toller Hecht, das…
Diese neue Extra bringt zwar kein Licht in Kurve, aber zeigt uns doch wie andere Unsinns-Erfindungen a la „Way-home-Licht“ eines ganz klar: Es gibt was Neues auf dem Markt und ich hab´s schon!

Ich muss jetzt dringen auch sowas haben, denn mein Auto Leuchtet nur da, wo ich es will- aber die Nachbarn reden schon...


Keine Kommentare:

Kommentar posten